(FL) Annaberg-Buchholz/Erzgebirge - Das Referat Öffentlicher Gesundheitsdienst des Erzgebirgskreises ist weiterhin täglich in der Zeit von 8 bis 18 Uhr – insbesondere für Rückkehrer aus den vom Robert-Koch-Institut (RKI) ausgewiesenen Coronavirus-Risikogebieten – telefonisch erreichbar.

Bis auf Weiteres sind folgende Hotline-Nummern von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geschaltet:

  • für die Regionen Aue, Schwarzenberg und Stollberg unter 03771 277-4444
  • für die Regionen Mittleres Erzgebirge und Annaberg-Buchholz unter 03733 831-4444.

In diesem Zusammenhang bitten wir Bürgerinnen und Bürger das  Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises nur mit den Anliegen zu kontaktieren, wofür dieses auch zuständig ist. Eine Übersicht zu weiteren Ansprechpartnern - beispielsweise aus dem Bereich Wirtschaft - finden Sie auf www.erzgebirgskreis.de/coronavirus

Personen, die sich in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte vermeiden und zu Hause bleiben. Darüber hinaus sollten sie sich in diesen Fällen an das Gesundheitsamt wenden, um sich beraten zu lassen und ggf. weitere notwendige Maßnahmen zu besprechen. Zudem ist der jeweilige Arbeitgeber zu informieren.

Bürgerinnen und Bürger, die einen begründeten Verdacht haben an COVID-19 erkrankt zu sein, d.h.

  • Symptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber aufweisen und
  • sich vor Auftreten der Symptomatik 14 Tage vorher in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben oder
  • Kontakt mit bestätigt Erkrankten hatten,

melden sich je nach Schwere ihrer Erkrankung zwingend vorab telefonisch bei ihrem Hausarzt, dem ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 oder in dringenden Fällen in einem Krankenhaus. Über den telefonischen Kontakt werden weitere Schritte und Maßnahmen zur medizinischen Versorgung abgestimmt.

Aktuell fortgeschriebene Informationen, Hinweise und Empfehlungen veröffentlicht das RKI regelmäßig unter www.rki.de

Das Landratsamt Erzgebirgskreis informiert aktuell zum Thema auf www.erzgebirgskreis.de/coronavirus

0
0
0
s2smodern