Frank Vogel (FL) Erzgebirge - Im zweiten Wahlgang um den Posten des Landrats im Erzgebirgskreis konnte sich Frank Vogel (Bild) von der CDU sogar mit der klaren Mehrheit von 55,8% durchsetzen. Klaus Tischendorf von den Linken erhielt 26,9%, Marcel Schmidt (FWE) 9,1%, Mario Löffler (NPD) 4,3% und Udo Hertwich 3,9% der Stimmen.
Größter Wermutstropfen dürfte die schlechte Wahlbeteiligung von 26,6% sein. Hier muß die Politik offenbar handeln.

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner