(FL) Mittleres Erzgebirge - Im Gegensatz zu den Landratswahlen stehen die Bürgermeister fest. In den meisten Fällen wurden Amtsinhaber bestätigt. So in Marienberg (Thomas Wittig CDU, 97,4%), Zschopau (Klaus Baumann CDU, 72,1%) und Olbernhau (Dr. Steffen Laub CDU, 82,5%). Auch in Amtsberg (Sylvio Krause CDU, 82,9%), Drebach (Jens Haustein CDU, 99,2%), Großolbersdorf (Henry Freund EB, 52,4%), Großrückerswalde (Jörg Stephan CDU, 99,1%), Grünhainichen (Klaus Höppe CDU, 99,7%) und Heidersdorf (Dieter Lippmann EB, 95,0%) wurden die bisherigen Bürgermeister wiedergewählt. Einen Wechsel gab es in Seiffen (Heinz Seider FDP, 50,2%), Pockau (Heiko Friedemann CDU, 69,9%) und Borstendorf (Christel Rothamel EB, 55,0%). Wobei letzteres Signalwirkung hat. Nachdem der nun scheidende Bürgermeister Sieber einen Zusammengang mit Leubsdorf und somit einen Wechsel in den neuen Landkreis Mittelsachsen favorisierte, zeigten die Borstendorfer, das sie eher zum Verwaltungsverband Wildenstein stehen und mit Waldkirchen und Grünhainichen zusammenbleiben wollen.

0
0
0
s2smodern