(FL) Erzgebirge - Am gestrigen Wahltag, den 8. Juni konnte kein Landratskandidat die Mehrheit für sich gewinnen. 42,9% stimmten für Frank Vogel von der CDU. Er kam damit der 50% Hürde am nächsten. Die ca. 158.000 Wähler (48,4% Wahlbeteiligung) gaben Klaus Tischendorf von Die Linke 21,4% die zweitmeisten Stimmen. Marcel Schmidt (FWE) 11,4%, Tino Günther (FDP) 8,6% und Johannes Gerlach (SPD) 8,0% folgten. Die Kandidaten Mario Löffler (NPD) 6,4% und Martin Kohlmann (DSU) 1,4% erhielten ebenfalls Stimmen der Wähler. Wer nun am 22. Juni nochmal antritt bleibt abzuwarten. Die Kreistagssitze sind unterdessen verteilt. 43 Sitze erhält die CDU (43,4%). Die Linke erhalten 18 (18,4%), FWE 11 (10,7%), SPD und FDP jeweils 8 (8,5%). Auch die NPD hat beachtliche 6 Sitze (5,7%) erreicht. 2 Sitze bleiben noch für die Grünen (2,1%) einer jeweils für DSU (1,2%) und RBV (1,5%).

0
0
0
s2smodern