Arbeitsagentur(FL) Annaberg/Erzgebirge - „Auch im zurückliegenden Monat sank die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Annaberg-Buchholz. Der Monat Mai brachte eine weitere Entspannung auf dem regionalen Arbeitsmarkt“, berichtet Dr. Rohde, Chef der Annaberger Arbeitsagentur. Ende Mai sind im Agenturbezirk 21.535 Frauen und Männer ohne Job.

Der Rückgang der Arbeitslosen im Vergleich zum April beträgt 1.762 oder 7,6 Prozent und fällt damit deutlich höher als im Vormonat aus. Der Vergleich zum Mai des Vorjahres fällt noch günstiger aus. Heute gibt es im Agenturbezirk 3.259 Arbeitslose weniger als noch vor einem Jahr (- 13,1 Prozent). Im Mai 2007 lag der Arbeitslosenbestand bei 24.794.

„Während in den letzten Monaten vorwiegend die Arbeitslosen im Betreuungsbereich der Agentur vom Rückgang profitierten, ist diese Entwicklung nunmehr auch im Betreuungsbereich der Arbeitsgemeinschaften (ARGEn) angekommen. Hier liegt der Rückgang mit minus 7,5 Prozent nahezu gleichauf mit dem der Arbeitsagentur und ist in erster Linie auf die verstärkte Inanspruchnahme von Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung zurückzuführen“, macht Dr. Rohde auf die aktuelle Entwicklung aufmerksam.

Die Arbeitslosenquote ist von 14,8 Prozent im April auf 14,0 Prozent im Mai gesunken. Im Vorjahr betrug sie noch 15,8 Prozent.

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner