MEF Livestream

(FL) Marienberg - Im Zusammenhang mit dem Brand von zwei Papiercontainern in der Clemens-Schiffel-Straße ermittelt das Polizeirevier Marienberg auch zu drei weiteren Bränden in der Stadt seit dem 20. November 2014.

Am 20. November 2014 waren zwischen 21.15 Uhr und 23.15 Uhr Knallgeräusche gemeldet worden. Eingesetzte Beamte stellten fest, dass in einem Betonpapierkorb in der Dörfelstraße Pyrotechnik gezündet worden war. Auch am nächsten Tag (21. November 2014) waren in der Nacht, zwischen 23.35 Uhr und 23.55 Uhr, Detonationen gemeldet worden.

Am Goethering stellten die Polizisten fest, dass in einem Abfallbehälter vor dem Gymnasium ebenfalls Pyrotechnik gezündet worden war. Der Behälter wurde zerstört, eine Straßenlaterne beschädigt. In der Nacht zum 22. November 2014 waren es zwei Papiercontainer und eine gelbe Tonne, die gegen Mitternacht in der Ulrich-Rülein-Straße brannten.

Insgesamt ist bisher Schaden von knapp 2 000 Euro entstanden. Menschen kamen nicht zu Schaden. Das Polizeirevier Marienberg schließt einen Zusammenhang zwischen den Ereignissen nicht aus und sucht unter Tel. 03735 606-0 Zeugen.

Gesucht werden Bürger, die in den genannten Tatzeiträumen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Es werden dringend auch jene Anrufer gesucht, die bei der Polizei oder der Feuerwehr wegen der Knallgeräusche bzw. Brände angerufen haben.

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner

Facebook