MEF Livestream

Feuer in Litvinov(FL) Litvinov/Olbernhau - Olbernhaus Bürgermeister Heinz-Peter Haustein war einer der ersten, der am 13. August 2015 die Öffentlichkeit auf deutscher Seite über die Ereignisse bei Unipetrol im tschechischen Litvinov informierte.

Einen Anruf bekam er eher privat von einem Bekannten. Den umtriebigen Deutschneudorfer ließ das Ganze aber nicht ruhig, sondern er eilte zum Kamm um sich Sache anzusehen. Eine Rauchwolke zog dabei schon in Richtung Seiffen, Olbernhau und eben Deutschneudorf.

Wie er diesen Tag erlebte, schilderte er uns für einen kleinen Bericht, den wir ab 21. August im MEF Wochenrückblick zeigen.

0
0
0
s2smodern

(TK) Reitzenhain - Gegen 18 Uhr war am Montag eine 18-jährige Frau mit ihrem Pkw Citroen auf der K 8104 in Richtung Satzung unterwegs. Am Abzweig Steinbach überholte sie eine 74-jährige Radfahrerin, die gerade nach links in ein Grundstück abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 74-Jährige verletzt wurde. Den Sachschaden schätzte man auf reichlich 2 000 Euro.

0
0
0
s2smodern

(TK) Seiffen - Zeugen einer Unfallflucht suchen Ermittler des Marienberger Polizeireviers. Am Freitag, 31. Juli 2015, zwischen 11 Uhr und 12 Uhr, befuhr ein in Tschechien zugelassener Subaru Forester die Neuhausener Straße in Richtung Bahnhofstraße. In Höhe des Hausgrundstücks Nr. 2 kam der Pkw offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Gartenzaun. Dabei wurde nicht nur der Zaun, sondern auch ein daran angebrachter Briefkasten beschädigt. Anschließend fuhr der schwarze Pkw weiter. Während der Unfallaufnahme wurde das Auto auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße, in Höhe Schauwerkstatt 1, gefunden. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise zum Fahrer/zur Fahrerin während des Unfalls und beim Abstellen des Fahrzeugs auf dem Parkplatz geben? Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

0
0
0
s2smodern

(FL) Olbernhau – Am Mittwochmittag wurde der Polizei gemeldet, dass zwei unbekannte Diebe in einem Kindergarten in der Lindenstraße ein Fahrrad der Marke „Scott“ gestohlen haben.

Eine Angestellte (45) und ein Vati (45), der sein Kind in der Kita hat und selbst Polizist bei der Bundespolizei ist, suchten mit dessen Pkw nach den Tätern. In der Thomas-Mann-Straße konnten sie einen der Männer feststellen, allerdings ohne Rad. Sie setzten daraufhin die Suche fort und machten den Dieb mit Rad in der Grünthaler Straße aus.

Als das der Täter bemerkte, ließ er das Rad fallen und flüchtete zu Fuß über die Flöha in Richtung Poppsches Gut. Die Verfolger konnten jetzt nicht mehr folgen und riefen die Polizei. Im Poppschen Gut nahm sich der Dieb kurze Zeit später ein Rennrad, welches dort nicht angeschlossen abgestellt war. Der Besitzer des Rades und die inzwischen an der Fahndung beteiligten Revierpolizisten stellten den Tatverdächtigen während der grenzüberschreitenden Nacheile im tschechischen Brandov fest.

Der Tatverdächtige, ein 31-jähriger Tscheche, wurde den tschechischen Behörden übergeben. Der Besitzer des Rennrades konnte seinen Drahtesel wieder in Empfang nehmen.

0
0
0
s2smodern

(FL) Zschopau/B174 - Die Fahrerin (43) eines VW up! war am Montag, kurz vor 8 Uhr auf der B 174 zwischen Zschopau-Süd und Zschopau-Nord in der linken Fahrspur unterwegs und überholte mehrere Lkw. Während des Überholens scherte ein zwischen den Lkw fahrender Kleinwagen aus, sodass die VW-Fahrerin nach links ausweichen musste.

Dabei wurde das linke Vorderrad beschädigt. Der gelbe Kleinwagen, vermutlich ein Renault Twingo, fuhr trotz Anhaltezeichen (Hupe und Lichthupe) der 43-Jährigen in Richtung Chemnitz weiter. Der Schaden am Auto wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Die Polizei hat Anzeige wegen des Verdachts der Fahrerflucht aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann nähere Hinweise zum unbekannten Kleinwagen geben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.

0
0
0
s2smodern

einbrecher(FL) Deutschkatharinenberg - Am Donnerstag meldeten die Bewohner von drei Einfamilienhäusern, dass Einbrecher bei ihnen zugange waren. In einem Haus schlugen die Täter ein Kellerfenster ein und durchsuchten alle Räume. Gestohlen wurde offenbar nichts. Aus einem anderen Haus haben die Täter Schlüssel und Autoschlüssel mitgenommen. Auch hier drang man über den Keller in das Haus ein.

Im dritten Haus waren die Eigentümer gegen 0.30 Uhr durch fremde Geräusche wach geworden. Weil man vermutete, dass es die Katze gewesen sei, wurde niemand alarmiert. Am Morgen stellten die Besitzer fest, dass Unbekannte offenbar ohne Erfolg versucht hatten, die Eingangstür aufzuhebeln. Den Hausbesitzern entstanden Schäden zwischen 50 und 500 Euro.

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner

Facebook